Suche nach:

Alterra (NL)

Alterra (NL)


Ort: Wageningen
Architekt: Behnisch, Behnisch & Partner, Stuttgart (D)
Bauherr: Rijksgebouwdienst Direktie Oost, Arnheim
Baujahr: 1998
Atriumtyp: Finger
Nutzung: Labor
Klimatyp: Thermischer Pufferraum
 
BGF Atrium: 600 m2
Höhe Atrium: 10.5 m
Fachplaner und   
Spezialisten: 
Generalunternehmer: Thomasson Dura (Dura Bouw), Houten BV
Tragwerksplanung: Aronsohn VOF, Amsterdam
Bauphysik: Fraunhofer-Institut IBP, Stuttgart (D)
Haustechnikplanung: Deerns RI, Rijkswijk
Landschaftsarchitektur: Copijn Landschaftsarchitekt, Utrecht (Atrien), Van Hess Landschaftsarchitektur, Gouda (Außengestaltung)

Die Atrien bieten einen überdachten Aufenthalts- und Besprechungsraum für die Mitarbeiter des Instituts. Mit einer temporär schließbaren, innen liegenden Beschattung, welche im Winter als zusätzlicher Wärmeschutz für die Fassade eingesetzt wird, kann eine Überhitzung der Atrien und angrenzenden Büros durch die großen Glasflächen der Atrien verhindert werden. Die Atrientemperaturen bleiben unter 28 °C. Dieses Kombisystem von Beschattung, Überhitzungsschutz und Wärmeschutz dient als bekanntes Konstruktionssystem bei Tomaten-Gewächshäusern.